Clubmeisterschaften 2016

Unsere Club-Champs: die Besten im ATC

… gehen wir mal chronologisch vor – heißt: zuerst die Mixedmeisterschaften.Acht bunt gemischte Teams, super nette Stimmung, tolle und spannende Spiele,… und am Ende hatten wir unsere ersten Titelträger der Saison: Nicole Deuse und Ihr Ex-Dickerchen Sven Kolkmann sind unsere 2016er-B-Meister – mussten dazu aber gegen Anette und Rolf Klee durch den Championstiebreak: 10:6 im Dritten. Im Spiel um den dritten Platz der A-Runde setzte sich die Weisheit des Alters (noch einmal) durch: Antje und Joachim Rotering schlugen Kim und Tom Stroetmann mit 7:5, 6:1. Unsere A-Meister wurden in einem weiteren Familienduell ermittelt: Jana und Thomas Schnitzler mit 6:3, 7:6 gegen Hanna und Niklas Rotering!

Dann kam das Wochenende der Doppelmeisterschaften. Sagen wir mal so: andere Club würden sich über diese Teilnehmerfelder freuen, wir fragen uns, warum waren´s denn „nur“ vier Damen- und sechs Herrendoppel? Wirklich schade war allerdings, dass bei den Herren die Top-Spieler der Herren und Herren30 fehlten. Die  Mädels spielten – wie im Vorjahr – in einer Gruppe Jede gegen Jede. Drei Matches und zwei Championstiebreaks
später hatten dann Anette Klee und Angie-Schmitz-Pelzer knapp die Nase vorne: Glückwunsch zum Titel! Vize 2016 wurden die Champs vom letzten Jahr Antje Rotering und Beate Brockel. Die Jungs spielten Samstag bei bestem Wetter ihre ¼- und ½-Finals – alles eher glatte, aber sehr spaßige Spiele. Der Sonntag drohte dann mit Regen und geschlossenem Clubhaus – aber dank besten Beziehungen zum Wettergott, Jana´s Kucken und Kaffee und Kai´s Zapfanlage konnten nicht nur die Spiele pünktlich über die Bühne gehen – sondern der Kern der Spieler(innen) bewachte auch noch bis abends das Clubhaus. Und auch bei den Herren gab’ s neue Clubmeister: Sven Kolkmann und Thomas Schnitzler behielten in einem sehr guten – und immer sehr engen – Match gegen Lars und Julius Voss mit 6:4, 7:5 die Oberhand. Der B-Titel bei den Herren ging an Stefan Krause u. Lars Ulrich im H40.2-internen Duell gegen Kai Wagner und Lars Wegmeyer.
Mitte September standen dann die Endspiele der Einzel an. Die Titelverteidigerin aus dem letzten Jahr musste sich diesmal mit dem Vizetitel begnügen: Heike Flottmann schlägt Anette Klee mit 6:2 6:3. Die B-Runde gewann Angie Schmitz-Pelzer gegen Ulrike Korb-Mahlmann. Deutlich enger war es bei den Herren40: mit einem 5:7 6:4 10:5 musste sich Thomas Schnitzler gegen Lars Voß ordentlich ins Zeug legen – etwas „leichter“ hatte es Oliver Sondermann gegen Alexander Kramer mit 6:2 6:4 im B-Finale.
Alles in Allem (mal wieder) sehr cremige Clubmeisterschaften, mit ordentlichen Feldern und spaßigen, gutklassigen Spielen
Euer Sportwart